Facebook Logo blau auf weiss

Icon für Warenkorb
0

Blei (0,01 mg/l)

Suche nach Begriffen
Begriff Definition
Blei (0,01 mg/l)

Blei ist ein natürliches Element, das bis zum Jahr 1973 für Leitungen der Trinkwasser-Installation verwendet wurde. Auch heute noch sind vielerorts Bleirohre verbaut. Dies ist die häufigste Ursache für erhöhte Blei-Gehalte im Trinkwasser. Für den Menschen ist Blei hochgiftig, da es sich, selbst bei der Aufnahme kleinster Mengen, im Körper anreichern kann. Lagert sich Blei in den Knochen ab, wird es nur sehr langsam wieder ausgeschieden. Es kann auf diese Weise chronische Vergiftungen hervorrufen, die sich unter anderem in Kopfschmerzen, Müdigkeit, Abmagerung und Defekten der Blutbildung, des Nervensystems und der Muskulatur zeigen. Diese Bleivergiftungen sind besonders für Kinder und Schwangere sehr gefährlich.